Physiotherapie

Physiotherapie gehört mittlerweile, wie in der Humanmedizin, zur modernen Tiermedizin dazu.
Während der Tierarzt fachlich fundiert die Probleme und Krankheiten Ihres Vierbeiners erkennt, beschäftigt sich die Physiotherapie mit der Gesunderhaltung und Rehabilitation unserer Hunde und Katzen. Bewegung bedeutet für unsere vierbeinigen Freunde Lebensqualität und diese möchten wir möglichst lange erhalten.

Oberstes Ziel der Physiotherapie ist die Linderung von Schmerzen, aber auch der Aufbau einer gesunden Muskulatur, Erhaltung von Beweglichkeit, Förderung der Koordination und Ausbau der Leistungsfähigkeit gehören dazu. Dies erfolgt immer in Absprache oder nach Anweisung des behandelnden Tierarztes. Wir streben eine produktive Zusammenarbeit zum Wohle Ihres Tieres an.

Indikationen:

  • Arthrose
  • Arthritis
  • Bandscheibenvorfall
  • Cauda-Equina-Syndrom
  • Spondylosen
  • Hüftgelenksdysplasie (HD)
  • Ellenbogendysplasie (ED)
  • Kreuzbandriss
  • Patella Luxation
  • Sehnen- und Bandverletzungen
  • Frakturen
  • Muskelerkrankungen
  • Degenerative Myelopathie
  • Geriatrische Patienten
  • Adipöse Patienten
  • Und vieles mehr
Lisa Gross - Leiterin Physiotherapie Landstuhl

Kontakt

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Bewegungstraining
  • Fitnesstraining
  • Massagen
  • Lymphdrainage
  • Akupunktur
  • Aquatraining
  • Krankengymnastik
  • TENS/Elektrotherapie
  • Thermotherapie (Rotlicht, Hot-Stones, Hot-Cool-Packs)
  • Erstellung von Trainingsplänen
  • Hausbesuche
  • Seminare für Hundehalter

Tierische Therapie- Blutegeltherapie

Blutegel gehören schon seit langer Zeit zum Repertoire der Humanmedizin und auch in der Tiermedizin werden die kleinen Helfer zu Therapiezwecken genutzt. Der Speichel macht die Tiere so besonders, denn er enthält Stoffe mit entzündungshemmender, gerinnungshemmender, analgetischer und antimikrobieller Wirkung. Außerdem wird durch den Speichel der Abtransport von verunreinigter Lymphe gefördert. Blutegel können bei einer Vielzahl an Erkrankungen erfolgreich eingesetzt werden und sind damit ein wichtiger Bestandteil einer ganzheitlichen Therapie. Diese Therapiemethode ersetzt den Gang zum Tierarzt nicht und wird unterstützend zur veterinärmedizinischen Behandlung angewendet.

Indikationen:

  • Gelenkerkrankungen: Arthritis, Arthrose, HD, ED
  • Erkrankungen der Sehnen und Bänder: Sehnen-, Sehnenscheidenentzündung, Kreuzbandbeschwerden, Schleimbeutelentzündung
  • Wirbelsäulenerkrankungen: Spondylosen, Bandscheibenvorfall
  • Muskelverhärtungen, Muskelschmerzen: Myogelosen, Muskelentzündungen
  • Phlegmone
  • Ekzeme
  • Wundheilungsstörungen
  • Narben
  • Blutergüsse

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns gerne an, unser Team nimmt sich gerne Zeit und berät Sie ausführlich und individuell.

Das Unterwasserlaufbahnd

Das Unterwasserlaufband ist ein fester Bestandteil moderner Tierphysiotherapie. Es kann bei orthopädischen, als auch neurologischen Erkrankungen eingesetzt werden. Durch den Auftrieb des Wassers wird die Belastung auf Muskeln, Knochen, Gelenken und Sehnen reduziert und zusätzlich ermöglicht der Wasserwiederstand einen gesteigerten Trainingseffekt. Damit ist die Hydrotherapie auf dem Unterwasserlaufband besonders Gelenk schonend und zugleich sehr effektiv. Daraus resultiert ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten, mit einzigartigem und vor allem tollen Ergebnissen.

Einsatzgebiete:

  • Kontrollierter Muskelaufbau (kurativ oder präventiv)
  • Postoperative Rehabilitation
  • Erkrankungen der Muskeln, Sehnen und Bänder
  • Gelenkerkrankungen, z.B. Arthrosen, HD, ED
  • Verbesserung der Gelenkfunktion
  • Wirbelsäulenerkrankungen z.B Spondylosen
  • Neurologischer Erkrankungen z.B. Bandscheibenvorfall, Cauda-Equina Syndrom, degenerative Myelopathie, Wobbler-Syndrom, Rückenmarksinfarkt
  • Koordinationstraining
  • Gangschulung/ Gangbildkorrektur
  • Konditionstraining/Leistungstraining
  • Geriatrische Patienten (Altersbeschwerden)
  • Gewichtsreduktion/ Diät Sport

Sprechen Sie uns an, wir berate Sie gerne ausführlich und individuell.